Grundbuchbereinigung

Entschädigung für Grundstückseigentümer
Auf der Grundlage von § 9 Grundbuchbereinigungsgesetz wurden in den vergangenen Jahren durch die WRG Dienstbarkeiten für Trinkwasserversorgungsleitungen in die Grundbücher von Eigentümern eingetragen. Für die Eintragung steht den Grundstückseigentümern eine Entschädigung zu, die sich nach dem Umfang der Beeinträchtigung des Grundstückes bemisst.

Bislang wurden diese nur im geringen Umfang abgerufen. Wer zum Stichtag 11.01.1995 Eigentümer eines Grundstückes war, auf welchem sich für die Wasserversorgung bedeutsame Leitungen befinden, soll sich bitte zwecks Verständigung zum Ausgleich der Entschädigung an die Sachbearbeiter Liegenschaften in unserem Haus wenden.

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erlauben Sie uns, Cookies zu verwenden.
mehr Informationen (Impressum/Datenschutz) Ok ablehnen