Wasserverteilung

Die Grundwasserförderung, Wasseraufbereitung sowie die Abgabe in das Trinkwassernetz werden von einer zentralen Leitwarte rund um die Uhr gesteuert und überwacht. Die WRG unterhält ein weitverzweigtes Rohrleitungsnetz einschließlich der ca. 24.000 Trinkwasserhausanschlüsse.

Das Rohrleitungsnetz hat eine Gesamtlänge von 1.299 km (Stand 2010). Davon sind:

Fernleitungen: 83km
Zuleitungen: 51km
Versorgungsleitungen: 893km
Anschlussleitungen: 272km

Jährlich werden ca. 10 km Rohrleitungen ausgewechselt oder neu verlegt.
Die Rohrleitungen bestanden früher aus Stahl, Grauguss, Asbestzement, Stahlbeton, Blei und Kunststoff. Bei neu verlegten Leitungen werden in der WRG seit mehreren Jahren ausschließlich Rohre aus Kunststoff, duktilem Guss sowie beschichteten Stahl eingesetzt.